Countdown 2011

„Countdown“ in der Schweiz

Die Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland (SEEBA) des THW erfüllt die Qualitätskriterien der International Search and Rescue Advisory Group (INSARAG) der Vereinten Nationen. Regelmäßige internationale Trainings stellen diesen Anspruch sicher. Zusammen mit zehn anderen Teams nahmen SEEBA-Angehörige Anfang Oktober an einer solchen Übung, dem „Countdown 2011“, im Schweizerischen Kriens teil.

Countdown 2011

Countdown 2011

Bergungsteams aus zehn Ländern waren vom 3. bis 10. Oktober in den Kanton Luzern gereist. Als Einsatzszenario der Übung „Countdown 2011“ diente ein schweres Erdbeben im Großraum Basel mit Tausenden von Toten und Verletzten sowie verheer- enden Schäden an Wohngebäuden und Industrie. Organisiert wurde die internationale Katastrophenübung von der Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) in enger Zusammenarbeit mit dem Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) der Schweiz.

Die Übung beinhaltete eine Kombination aus virtueller Planübung und operationellen Elementen. Trainiert wurden neben Such- und Rettungsmethoden der Kontakt mit der lokalen Bevölkerung sowie mit den lokalen kantonalen und nationalen Behörden. Das Team des THW traf als erstes ein und organisierte deshalb am ersten Tag am Flughafen Zürich-Kloten einen sogenannten „Reception-Desk“, um die anschließend eintreffenden Einheiten bei Einreise- und Logistikformalitäten zu unterstützen und in die Lage einzuweisen. Danach übte das THW-Team zusammen mit den anderen Einheiten die Lageerkundung sowie die Führung einer Einsatzzentrale.

Beteiligt waren Teams aus der Schweiz, China, Deutschland, Großbritannien, Indien, Jordanien, Kolumbien, Österreich, Tschechien und den USA sowie die aus internationalen Spezialisten bestehende Übungsleitung.

Quelle: THW

Kommentare sind geschlossen.