Geschichte und Werdegang

Fernmeldezug Coesfeld beim Feldkabelbau 1981

Fernmeldezug Coesfeld beim Feldkabelbau 1981

1960 Ortsverbandsgründung 26 Helfer
1963 Fahrzeugunterbringung Bahnhofstraße 125 (damals Dartmann)
1973 Vorübergehende Teilunterbringung Dülmener Str. 29 (Thesing)
1974 Erweiterung des Standortes Bahnhofstraße 125 (damals Dartmann)
1974 THW-Geschäftsstelle u. OV-Verwaltung (vorübergehend) Borkener Str. 15 (alter Schlachthof)
1974 – 1976 THW-Geschäftsstelle u. Ortsverband Daruper Str. 7 (kreiseigene Liegenschaft / heute Polizeigebäude)
1976 – 1979 Fahrzeugunterbringung (gem. Nutzung mitdem DRK) Wiesenstraße 44 (Schwenken)
ab 1979 THW-Geschäftsstelle u. Ortsverband Osterwicker Str. 85a (ehemalige Straßenmeisterei)
1984 / 1985 Umzug der THW-Gesch.-Stelle nach Münster
ab 1985 THW-Ortsverband Coesfeld als „Alleinnutzer“der Liegenschaft
1997 – 2002 Planung des Ehrenamtes zu einer funktionsoptimierten Liegenschaft, mit dem Ziel Übergangflachen frei zu geben um somit Kosten zu sparen
2003 Interner Umbau (Sozialräume, Werkstatt usw.)
2004 Anbau eines Bürobereichs
2005 Neubau einer Fahrzeughalle
2010 50 Jahre THW Coesfeld

Der THW-Ortsverband Coesfeld war im Laufe der Jahre immer wieder gezwungen, Fahrzeuge/Ausstattung und Helfer getrennt voneinander unterzubringen. Selbst die seit 1979 genutzte Bundesliegenschaft war bis zu den jetzt abgeschlossenen und umfangreichen baulichen Maßnahmen in zwei Gebäudebereiche unterteilt. Heute präsentiert sich hier an der Osterwicker Str. 85a eine moderne und funktionsoptimierte THW-Unterkunft.

„Historisches“ Video: GKW auf Gläsern