Satellit über Münster-Handorf abgestürzt: 500 Helfer trainieren Ernstfall!

Ein Satellit, der am Samstag morgen aus seiner Umlaufbahn geraten ist, stürzt über Münster-Handorf ab. Dabei brach er auseinander, löste mehrere Brände aus und aus der Batterie traten strahlende Substanzen aus. Vor diesem Szenario wurden rund 500 Helfer von THW, Feuerwehr, Bundeswehr und DLRG gestellt.Die 1. Bergung aus Coesfeld hat zusammen mit den benachbarten Ortsverbänden ein Gebäude abgestützt, in welchem noch Menschen vermisst wurden. Daneben wurde die Ortungs aus dem Ortsverband Havixbeck bei der Suche nach vermissten Personen unterstützt. Ebenfalls unterstützte unser Zugführer die Einsatzabschnittsleitung bei der Koordination des fiktiven Einsatzes.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=xPyPpDo89ms[/youtube]

Kommentare sind geschlossen.