GKW 1

DRK Coesfeld und THW Coesfeld üben zusammen

Am 01.06.2012 um 18.00 Uhr fuhr das Technischne Hilfswerk Ortsverband Coesfeld mit einer Ausrückstärke von 1/4/7/12 (12 Helferinnen und Helfern) nach Münster Handorf um dort eine Übung duchzuführen.

Dort angekommen fanden die Helferinnen und Helfer ein Gebäude vor, welches teileingestürzt war und in denen Menschen vermutet wurden.

Vor Ort baute sich auch das DRK Coesfeld auf, um die verletzen Personen, die die Helferinnen und Helfer des THW aus dem Gebäude retteten, zu betreuen und zu versorgen.

Zugführer Jan Meyer und seine Zugtrupphelferin Janine Thesker leiteten die Übung aus dem MTW TZ, der etwas abseits der Schadenstelle positioniert war, und gaben nach und nach Informationen an die Einsatzkräfte vor Ort um die Übung etwas zu lenken. Zusätzlich wurde durch Janine Thesker das Einsatztagebuch (ETB) geführt, in welchem der genaue Ablauf des Einsatzes beschrieben und hinterlegt wurde. Im Nachhinein dient ein solches ETB zur Rückverfolgung der Einsatz- /Übungslage.

Unter den übrigen zehn Helfern befanden sich vier Helfer, die mit Atemschutzgeräten in das Gebäude vordrangen um dort weitere Erkundungen durchzuführen. Für die Atemschutzüberwachung war der Kraftfahrer Sebastian Gehling zuständig.

Nachdem das Gebäude für die übrigen Helfer freigegeben wurde, gingen 5 weitere Helfer hinein, um mit der Menschenrettung zu beginnen. Gruppenführer Alexander Heitkamp blieb außerhalb des Schadenobjektes, um die Lage um seine Helfer immer im Auge behalten zu können.

Gegen 22.30 Uhr wurde die Übung erfolgreich beendet und die Helfer fuhren zurück nach Coesfeld. Dort angekommen klang der Abend in geselliger Runde aus.

Kommentare sind geschlossen.