Vorstand THW-Helfervereinigung Coesfeld e. V.
Vorstand THW-Helfervereinigung Coesfeld e. V.

Mitgliederversammlung der THW-Helfervereinigung Coesfeld e. V. am 17.03.2012

„20 Jahre THW-Helfervereinigung Coesfeld e. V.“, dieses Motto hatte der scheidende Vorsitzende Bastian Knapp auf der Mitgliederversammlung des Fördervereins für den hiesigen THW-Ortsverband gewählt. Wichtigstes Satzungsziel des gemeinnützig anerkannten Vereins ist die Förderung des Katastrophenschutzes und der Jugendarbeit. Dabei finanziert sich der Verein ausschließlich aus Spenden und Zuwendungen und erhält keine Steuermittel.

Nach der Begrüßung informierte Knapp die ehrenamtlich tätigen Kameradinnen und Kameraden in einem Kurzbericht. Aus Vereinsmitteln flossen allein in den vergangenen zehn Jahren über zehntausend Euro in die Jugendarbeit. Junge Menschen werden hier mit Spiel und Spaß an die Technik des THW’s herangeführt. Es gilt Schlüsselqualifikationen wie Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein zu fördern und die Bereitschaft zur Nächstenhilfe zu wecken. Das Ergebnis dieser intensiven Jugendarbeit kann sich heute sehen lassen: Im Ortsverband sind zwei Jugendgruppen mit insgesamt über 30 Jugendlichen fest etabliert.
Aber auch die Beschaffung von zusätzlicher materieller Ausstattung, die der Bund nicht zur Verfügung stellen kann, ist beachtenswert, so Bastian Knapp. Die THW-Helfervereinigung hat hierfür während der vergangenen zwei Jahrzehnte fast zwanzigtausend Euro bereitgestellt. Investiert wurde vorrangig in Beleuchtungsausstattung, in den Sprechfunk und in Teile der Sicherheitstechnik. Weitere finanzielle Unterstützung erfährt der Ortsverband auch bei Übungen, größeren Veranstaltungen und in der Öffentlichkeitsarbeit. Nach den Berichten des Schatzmeisters Aaron Timmer und der Kassenprüfer wurde dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes einstimmig stattgegeben.
Bei den turnusgemäß anstehenden Neuwahlen des Vorstandes holten sich die THW’ler langjährige Kameraden ins Boot. So fiel die Wahl zum ersten Vorsitzenden auf den ehemaligen THW-Ortsbeauftragten Martin Gerdes. Zusammen mit einigen Kameraden hatte er den Förderverein 1991 ins Leben gerufen und dessen Vorsitz bis ins Jahr 2003. Zu seinem Stellvertreter wurde Markus Wieschen gewählt. Als Zugführer leitete er viele Jahre den Technischen Zug. Claudia Orantek kennt die Vorstandsarbeit und wechselt ihre Position vom stellvertretenden Vorsitz in das Amt des Schatzmeisters. Beim Schriftführer bleibt alles beim Alten: Gregor Fomfereck wird nach rund zwölf Jahren auch weiter von den Mitgliedern im Amt bestätigt. Dem neuen Vorstandsteam dankten die Mitglieder für die Bereitschaft sich ehrenamtlich und zum Wohle des THW-Ortsverbandes Coesfeld engagieren zu wollen. „Wir helfen Helfen“ und werden unsere Unterstützungsarbeit für den THW-Ortsverband erfolgreich weiterführen, erläutert der neue Vorsitzende in seiner Antrittsrede. Natürlich benötigt die THW-Helfervereinigung Coesfeld e. V. dazu die Unterstützung aus der Bevölkerung und von Firmen. Spenden und Mitgliedsbeiträge können steuerbegünstigt abgesetzt werden. Für weitere Informationen steht Martin Gerdes, Elsriete 25 in Coesfeld unter Telefon 02541-71553 gern Rede und Antwort.

Vorstand THW-Helfervereinigung Coesfeld e. V.

(v. l.) Der aus dem Amt ausgeschiedene Vorsitzende Bastian Knapp mit den neuen Vorstandsmitgliedern Martin Gerdes, Claudia Orantek, Markus Wieschen und Gregor Fomfereck.

Kommentare sind geschlossen.